Mannschaftskämpfe Runde 9 (WSC1) / Runde 10 /WSC3

 

 

Am 10.04. ging die Saison 2015/16 zu Ende. In der Bezirksliga wurde Runde 9 gespielt, in der Kreisliga Runde 10.

 

Zur Bezirksliga: Unsere Erste war zum Abschluss spielfrei und belegte am Ende Platz 5 in der Bezirksligatabelle. Unsere Zweite hat ‚Äď wie ja bereits hier ver√∂ffentlicht ‚Äď schon seit zwei Runden die Saison in der Bezirksklasse Nordwest beendet und dort auf Platz 3 abgeschlossen!

 

 

Nun zur Kreisliga: Die Dritte musste nochmal ran und empfing zum Saisonabschluss den SV Butjadingen. Gegen die favorisierten Gäste aus der Wesermarsch war kein Kraut gewachsen, und es setzte somit eine 0:4-Niederlage. Klaus-Dieter, Erwin, Konstantin und Andreas verloren allesamt. Am Ende bedeutet dies Platz 4 in der Abschlusstabelle. Zwar hatten wir uns etwas mehr ausgerechnet. Aber ein Aufstieg in die Bezirksklasse war ohnehin nicht angestrebt. Insofern können wir jetzt gespannt der neuen Saison entgegen fiebern.

Mannschaftskämpfe Runde 8 (WSC1) / Runde 9 (WSC3)

Der vorletzte Spieltag der Saison 2015/16 stand am 13.03. in der Bezirksliga sowie der Kreisliga Jade-Weser auf dem Plan. WSC1 empfing Ammerland2, während WSC3 bei Jever2 antreten musste.

Unsere Erste musste mit Galina, Peter, Andreas sowie Mannschaftsf√ľhrer Hagen gleich auf vier Stammspieler verzichten. Wir f√ľllten mit Wolfgang sowie den WSC2-Stammspielern Matthias, Heinz und Heino auf. Denn die Zweite hat - wie bereits berichtet - die Saison ja schon beendet.

Vize-Mannschaftsf√ľhrer Klaus fand heute seinen Meister und brachte die G√§ste in F√ľhrung. Matthias konnte jedoch trotz zwischenzeitlicher Minusfigur noch gewinnen. Heinz steuerte ein Remis bei. Alexander und Ram√≥n sorgten f√ľr zwei weitere Punkte. Wolfgang verlor zwar sein Endspiel, Vladimir gewann seines jedoch. Damit haben wir nun 4,5 Brettpunkte auf der Habenseite. Heinos Niederlage war nur noch Ergebniskosmetik. Mit 4,5:3,5 ging diese Runde an uns. Da WSC1 in der letzten Runde spielfrei sein wird, war es f√ľr uns heute der letzte Mannschaftskampf dieser Saison und somit ein gelungener Abschluss.

WSC3 musste in einem Jeveraner Ersatzspiellokal (dem Anton-G√ľnther-Haus) antreten, da das eigentliche Spiellokal (Graftenhaus) anderweitig belegt war. Mit Klaus-Dieter, Erwin, Hans-Dieter sowie Andreas traten wir in einer eigentlich vielversprechenden Aufstellung an. Wir h√§tten gewinnen m√ľssen, um noch Aufstiegschancen zu haben. Aber ohne einen einzigen Partiegewinn kann man auch keinen Mannschaftskampf gewinnen. Zun√§chst verlor Hans-Dieter. Dann brachten es Klaus-Dieter und Andreas jeweils zu einem Remis. Damit war aber klar, dass maximal noch ein 2:2 drin war. Die finale Niederlage von Erwin bedeutete dann allerdings eine 1:3-Niederlage in der Endabrechnung. Damit ist Jever2 der Aufstieg in die Bezirksklasse Nordwest nicht mehr zu nehmen. Eine Runde m√ľssen wir aber noch absolvieren. Wir haben in Runde 10 den bereits feststehenden Staffelsieger aus Butjadingen zu Gast!

Mannschaftskämpfe Runde 7

Erneut nichts zu holen f√ľr WSC-Teams

 

Auch Runde 7 war f√ľr unsere Mannschaften alles andere als erfolgreich. Aufgrund akuter Personalnot wurde bereits vor 10 Tagen vom Vorstand beschlossen, das heutige Ausw√§rtsspiel unserer Ersten beim SK Papenburg kampflos aufzugeben. Damit d√ľmpelt WSC1 weiterhin im Mittelfeld der Bezirksligatabelle herum.

F√ľr WSC2 stand heute das letzte Spiel der Saison an. Wir empfingen die Erste aus Jever. Es ging dabei im direkten Duell um den Aufstieg in die Bezirksliga. Wir mussten gewinnen, um die Marienst√§dter noch vom Thron zu sto√üen. Allerdings ging Jever als leichter Favorit in die Begegnung. Zu einer √úberraschung kam es leider nicht. Obwohl wir in Bestbesetzung antraten, konnte keiner von uns seine Partie gewinnen. Heinz, Axel, Volker, Thomas und Matthias erlangten allesamt ein Remis, Heino verlor leider. Mit 2,5:3,5 ging somit der letzte Mannschaftskampf der Saison verloren. Trotzdem k√∂nnen wir mit Platz 3 in der Abschlusstabelle durchaus zufrieden sein. Herzlichen Gl√ľckwunsch an den SK Jever, der nach mehrj√§hriger Zugeh√∂rigkeit zur Bezirksklasse nunmehr den Wiederaufstieg in die Bezirksliga geschafft hat.

Unsere Dritte musste in Bad Zwischenahn bei Ammerland 4 antreten und hatte ebenfalls Personalnot. Wir mussten den Kampf zwar nicht komplett absagen, konnten aber nur zu Dritt antreten. Brett 4 ließen wir frei. Klaus-Dieter am Spitzenbrett verlor leider. Erwin konnte an Brett 2 seine Partie gewinnen. Last but not least erzielte Andreas an Brett 3 ein Remis. Somit ging der Kampf mit 2,5:1,5 an die Gastgeber. In dieser Staffel steigt am 06.03. die Zusatzrunde. Dann hat unsere Dritte Jever3 zu Gast.

 

Runde 8 (Kreisliga)

Heute (am 06.03.) fand der Zusatzspieltag in der Kreisliga Jade-Weser statt. Wegen der Anzahl von 5 Mannschaften in dieser doppelrundig ausgetragenen Staffel waren zehn anstatt der eigentlich nur neun vorhandenen Spieltage erforderlich. WSC1 brauchte heute somit nicht ran, und WSC2 hat die Saison ohnehin bereits beendet. Unsere Dritte empfing die Dritte aus Jever.

Jever3 trat nur zu dritt bei uns an. Abgesehen davon waren wir eigentlich sowieso favorisiert. Alles in allem sprang ein ungef√§hrdeter 3:1-Sieg f√ľr uns heraus. Konstantin bekam an Brett 3 den kampflosen Punkt. Mannschaftsf√ľhrer Klaus-Dieter an Brett 1 verlor. Aber Erwin und Andreas an den Brettern 2 und 4 gewannen beide. Somit haben wir noch die Chance, an Jever2, wo wir am kommenden Sonntag antreten m√ľssen, vorbeizuziehen.¬†

Mannschaftskämpfe Runde 6

Heute gab es nichts zu holen f√ľr die WSC-Teams. W√§hrend die Dritte spielfrei hatte, verloren die anderen beiden Mannschaften.

Unsere Erste empfing die Schachfreunde aus Quakenbr√ľck. Trotz der Ausf√§lle von Galina und Klaus waren wir eigentlich leicht favorisiert. Aber die Nachr√ľcker Wolfgang und Erwin verloren beide. Erwartungsgem√§√ü siegen konnte lediglich Vladimir an Brett 6. Die Bretter 1 bis 5 mit Alexander, Peter, Andreas, Hagen und Ram√≥n spielten alle leider nur Remis. Mit 4,5:3,5 gewannen somit die G√§ste aus dem Artland.

Die Zweite musste bei Aurich 2 antreten. Zwar wieder in der Stammaufstellung, diesmal jedoch nur zu f√ľnft, da Axel fehlte. Brett 2 lie√üen wir somit frei. An den √ľbrigen 5 Brettern waren die Ostfriesen jedoch zumindest leicht schlechter von der DWZ her. Aber gewinnen konnte von uns nur Heino an Brett 4. Matthias am sechsten Brett verlor leider. Und die "ungeraden" Bretter mit Heinz, Volker und Thomas remisierten allesamt. Mit dieser 2,5:3,5-Niederlage haben unsere Aufstiegshoffnungen einen leichten D√§mpfer erlitten.