Mannschaftskämpfe Runde 9 (WSC1) bzw. Runde 10 (WSC3)

Die Saison ist vorbei. Am 7. Mai fanden die letzten Mannschaftskämpfe (Erwachsenen-Ligen) statt. Unsere Erste und Dritte genossen zum Abschluss beide Heimrecht.

WSC1 empfing den TSV Neubruchhausen. F√ľr beide ging es um nichts mehr - weder in Richtung Auf- noch in Richtung Abstieg. Die G√§ste traten ohne ihren frisch gebackenen U18-Landesmeister Wilken Brunner an. Wir mussten unsererseits Alexander, Peter und Andreas ersetzen. Trotzdem gingen wir als Favoriten an die Bretter. Wolfgang und Heinz brachten uns schnell 2:0 in F√ľhrung, Vladimir erh√∂hte auf 3:0. Klaus dagegen "verk√ľrzte" durch seinen Figuren-Einsteller auf 3:1. Ram√≥n stellte den alten Abstand wieder her, und Galina machte mit ihrem Partiegewinn den Mannschaftssieg perfekt. Hagen erh√∂hte auf 6:1. Karlheinz an Brett 8, der sein Deb√ľt in unserer Ersten feierte, musste allerdings die Segel streichen. Aber mit diesem 6:2-Sieg und Platz 5 in der Endtabelle ist uns ein guter Abschluss gelungen.

WSC3 hatte die Vierte aus Bad Zwischenahn zu Gast. Knapp mit 1,5:2,5 ging dieser Kampf verloren. Siegreich war lediglich Mousa an Brett 2. Ein Remis steuerte Konstantin an Brett 4 bei. Aber Erwin (Brett 1) und Andreas (Brett 3) verloren beide. Ungeachtet dieser Niederlage belegen wir in der Abschlusstabelle Rang 2 hinter Varel3.

Nun steht noch das eine oder andere Turnier bis zur Sommerpause an. Dann startet mit der Clubmeisterschaft nach den Sommerferien die neue Saison.

Mannschaftskämpfe Runde 8 (WSC1) bzw. Runde 9 (WSC3)

Bevor wir zu den Wettk√§mpfen des heutigen Tages kommen, hier ein Highlight aus dem Jugendbereich in eigener Sache. Am Karfreitag ging die Landesjugendeinzelmeisterschaft auf Norderney zu Ende. Von unseren 4 Teilnehmern Keno, Marten (beide U10), Ram√≥n (U18) sowie Kristina (U16) konnte sich Letztgenannte f√ľr die DEUTSCHE EINZELMEISTERSCHAFT qualifizieren. Sie wurde im gemischtgeschlechtlichen U16-Turnier zweitbestes von insgesamt 4 M√§dchen (hinter Madita M√∂nster). Da Madita bereits einen Freiplatz f√ľr die "Deutsche" hat, darf erstmalig auch Kristina L√ľcke an der Deutschen Einzelmeisterschaft teilnehmen. Herzlichen Gl√ľckwunsch!

Nun zu den Mannschaften. Unsere Erste musste beim Aufstiegsaspiranten Ammerland2 antreten. Es ging also nach Bad Zwischenahn. Verzichten mussten wir auf Peter und Andreas, konnten dies aber eigentlich ad√§quat mit Wolfgang und Heinz kompensieren. An den letzten drei Brettern wollten wir urspr√ľnglich 2 Punkte holen. Und was war? Es gab stattdessen an den letzten vier Brettern 0 (in Worten: NULL!) Punkte. Nacheinander gingen die Bretter 8, 7, 6 und 5 (Heinz, Wolfgang, Klaus und Hagen) an die Gastgeber. Nun dauerte es eine ganze Zeit bis zur n√§chsten Entscheidung. Aber auch an den Brettern 3 und 4 sah es nicht gut aus f√ľr uns. Als n√§chstes verlor Ram√≥n (Brett 3), dann Vladimir (Brett 4). Das reichte dann aber auch an Brettpunkten f√ľr die Gastgeber. An den Brettern 1 und 2 (Alexander und Galina) gingen beide Partien an uns. Nun steht in zwei Wochen noch zum Saisonabschluss unser Heimspiel gegen Neubruchhausen an. Dann geht eine durchwachsene Saison zu Ende.

WSC3 trat mit starker Besetzung (Klaus-Dieter, Erwin, Konstantin, Hans-Dieter) beim SK Jever2 an. Wir ließen den Marienstädtern keine Chance und nahmen mit einem 4:0-Auswärtssieg beide Mannschaftspunkte mit. Auch hier steht in zwei Wochen das letzte Saisonspiel an. Wir empfangen dann den SC Ammerland4. Allerdings hat der letzte Spieltag in dieser Staffel nur noch statistische Bedeutung. Die Plätze in der Abschlusstabelle sind allesamt vergeben. Wir beenden die Saison auf Platz 2 hinter dem SK Varel3.

Mannschaftskämpfe Runde 4 (nur WSC2)

Am heutigen Sonntag (12.03.) stand f√ľr unsere Zweite ein Nachholspiel auf dem Programm. Unser Heimspiel gegen den Fehntjer SK, das eigentlich im Januar h√§tte ausgetragen werden sollen, fiel seinerzeit den Witterungsverh√§ltnissen zum Opfer und wurde heute erst gespielt. Quasi am letztm√∂glichen Termin, da am kommenden Sonntag die letzte Runde in der Bezirksklasse Nordwest stattfindet.

Es lief gut f√ľr uns. Axel und Karlheinz brachten und zun√§chst mit 2:0 in F√ľhrung. Nach den beiden Remis von Heino und Volker stand es nunmehr 3;1. Den Sieg perfekt machte Matthias, der sein Bauernendspiel erfolgreich abwickelte. Last but not least erh√∂hte Heinz, der einen Mehrbauern hatte, auf 5:1. Nun hei√üt es nur noch, die Saison am 19.03. ordentlich abzuschlie√üen.

Mannschaftskämpfe Runde 7 (WSC 1+2) bzw. Runde 8 (WSC 3)

Am letzten Sonntag vor dem kalendarischen Fr√ľhlingsanfang waren wieder Mannschaftsk√§mpfe zu spielen. Bei dem heutigen Sch...wetter konnte man auch kaum etwas Besseres machen.

WSC1 empfing den SC Aurich zu Runde 7 in der Bezirksliga. Nach drei Niederlagen in Folge war es mal wieder Zeit, etwas Z√§hlbares mitzunehmen. Verzichten mussten wir auf Alexander und kurzfristig auch auf Peter. Daf√ľr rutschten Wolfgang und Heinz nach. Aber es begann nicht gut f√ľr uns. Vladimir und Galina verloren beide. Wolfgang stand zun√§chst besser, stellte aber ohne Not einen Bauern ein, so dass es ledigich zum Remis reichte. Ram√≥n verk√ľrzte den R√ľckstand, kurz danach konnte Klaus zum 2,5:2,5 ausgleichen. Hagen mit einem Minusbauern verlor sein Endspiel leider jedoch. Heinz konnte durch mehrere Opfer die Partie f√ľr sich entscheiden. Schlie√ülich errang Andreas noch ein Remis, so dass man sich schiedlich-friedlich mit 4:4 trennte. Also immerhin ein Mannschaftspunkt f√ľr den Klassenerhalt.

WSC2 musste beim Tabellenf√ľhrer SK Papenburg antreten. Eine wirkliche Chance hatten wir nicht, zumal wir auf Heinz, Volker, Thomas und Matthias verzichten mussten. So fuhren wir mit Heino, Karlheinz, Erwin, Andreas, Hans-Dieter und Mousa ins Emsland. Lediglich Hans-Dieter an Brett 5 erzielte ein Remis, so dass wir mit einer 0,5:5,5-Niederlage im Gep√§ck gen Heimat fuhren. Am Ende belegen wir Platz 6 in dieser Staffel, denn es war bereits der letzte Spieltag f√ľr unsere Zweite. Ob dies zum Klassenerhalt reicht, muss abgewartet werden, bis die h√∂heren Staffeln ihre Saison beendet haben.

Unsere Dritte empfing Varel3 und hatte ebenfalls nicht viel zu melden. Klaus-Dieter am Spitzenbrett holte zumindest ein Remis. Aber Konstantin, Wolfgang und Rouven hatten allesamt das Nachsehen. Die Tabellenf√ľhrung haben wir somit an unseren heutigen Bezwinger abgegeben. Aufsteigen wollten wir zwar ohnehin nicht. Aber falls unsere Zweite wider Erwarten doch absteigen sollte, w√§re es sch√∂n, wenn wir diesen Abstieg mit dem Aufstieg unserer Dritten auffangen k√∂nnten.

Mannschaftskämpfe Runde 7 (nur WSC 3)

Auch heute (am 05.03.) wurde wieder Schach gespielt. Allerdings war diesmal lediglich unsere Dritte im Einsatz. Denn in der dortigen Staffel (Kreisliga Jade-Weser) spielen 5 Mannschaften doppelrundig, so dass hier 10 Spieltage (anstelle der ab Bezirksliga aufw√§rts √ľblichen 9 Spieltage) ben√∂tigt werden. Heute fand die Zusatzrunde statt.

Unsere Dritte musste in Bad Zwischenahn bei Ammerland 5 antreten. Bei den Gastgebern handelt es sich um ein reines Jugendteam, das in dieser Staffel lediglich Erfahrung sammeln soll und bis dato noch keinen Mannschaftspunkt und erst einen halben Brettpunkt auf dem Konto hatte. An den Mannschaftspunkten √§nderte sich auch heute nichts. Die Brettpunkte haben die Ammerl√§nder jedoch vervierfacht. Denn unsere Dritte hat dort "nur" mit 2,5 : 1,5 gewonnen. Allerdings sind wir auch nicht in der nominell st√§rksten Besetzung angetreten. An den Brettern 1 und 4 gewannen Andreas sowie Mannschafts√ľhrer Hans-Dieter. Konstantin am zweiten Brett steuerte das Remis bei. Verloren hat leider Stephan, der damit noch weiterhin auf seinen ersten Sieg in der Dritten wartet. Aber mit diesem Ausw√§rtssieg haben wir die Tabellenf√ľhrung erfolgreich verteidigt.