Mannschaftskämpfe Runde 9 (WSC1) bzw. Runde 10 (WSC3)

Am 15.04. fand die letzte Runde der diesj√§hrigen Mannschaftskampfsaison statt. Unsere Erste hatte an diesem 9. Spieltag die weiteste Fahrt zu absolvieren. Es ging in den n√∂rdlichen Landkreis Diepholz zum TSV Neubruchhausen. Dies ist ein Ortsteil der Gemeinde Bassum - s√ľdlich von Bremen gelegen. F√ľr den WSC war es das erste Mal, dass wir dort zu Gast waren. Vergangene Saison waren wir noch Gastgeber in Runde 9 gegen Neubruchhausen. Der Verein ist erst seit 2010 Mitglied des Schachbezirkes Oldenburg-Ostfriesland.

Rein sportlich gesehen, w√§re alles andere als ein hoher Sieg unsererseits eine √úberraschung gewesen. Die Gastgeber hatten bislang alle Spiele verloren. Ihr bestes Ergebnis war ein 3-5 gegen Lohne. Sie standen bereits vor dieser Runde als Absteiger fest. Obwohl wir auf Galina und Alexander verzichten mussten, waren wir ab Brett 3 abw√§rts √ľberall mindestens um 200 DWZ-Punkte st√§rker besetzt. Insofern h√§tten eigentlich die Bretter 3-8 allesamt an uns gehen m√ľssen. Ganz so lief es jedoch nicht. Zwar wurden Vladimir und Hagen an den Brettern 5 und 6 ihrer Favoritenrolle gerecht. Wolfgang an Brett 7 verlor jedoch gegen einen um 400 DWZ-Punkte schw√§cheren Spieler. Peter (Brett 4) und Klaus (Brett 8) lie√üen allerdings nichts anbrennen und gewannen. Anton hatte es an Brett 1 mit dem U18-Landesmeister des Jahres 2017 zu tun. Durch eine Ungenauigkeit verschlechterte er seine Stellung und verlor. Nun waren nur noch Andreas und Ram√≥n an den Brettern 2 und 3 im Einsatz. Ram√≥n lehnte Remisangebot ab und gewann letztendlich. Und auch Andreas, der es mit einem etwa gleichstarken Gegner zu tun hatte, konnte sich durchsetzen. Mit 6:2 ging somit die letzte Runde an uns. Wir beenden damit die Bezirksliga auf Platz 3 und tun es somit unserer Zweiten gleich, die sich ebenfalls auf Platz 3 in der Abschlusstabelle (der Bezirksklasse Nordwest) wiederfindet.¬†

Unsere Dritte hatte war zwar heute spielfrei. Es stand jedoch trotzdem noch eine Runde in der Kreisliga Jade-Weser auf dem Programm. Nach Beendigung dieser Runde landet WSC3 auf Platz 2 in der Abschlusstabelle (hinter Ammerland 4). Als bestes Team des Unterbezirkes Wilhelmshaven-Friesland wären wir damit theoretisch zum Aufstieg in die Bezirksklasse Nordwest berechtigt.