Mannschaftsk├Ąmpfe Runde 8 (WSC1) / Runde 9 (WSC3)

Am 11.03. traten unsere Erste und unsere Dritte zu Hause an. Die Begleitumst├Ąnde waren aufregender als n├Âtig. Als noch nahezu alle Partien liefen, hatte sich pl├Âtzlich - ohne das Zutun eines der Anwesenden - die Alarmanlage unseres Spiellokals verselbst├Ąndigt und machte sich akustisch deutlich bemerkbar. Das Ganze kam mehrmals vor. Unser Vorsitzender, der spielfrei war, rief daraufhin eine Notrufnummer an. Aber dort konnte man uns auch nicht weiter helfen. In diesem Zusammenhang klingelte mehrmals das Festnetztelefon unseres Spiellokals. Dies steht jedoch in einem abgeschlossenen B├╝ro, f├╝r das wir keinen Zutritt haben, so dass wir die Anrufe nicht entgegennehmen konnten. Irgendwann beruhigte sich die Lage jedoch wieder.

Nun zum sportlichen Teil. Die SG Vechta/Ganderkesee war bei WSC1 zu Gast. Wir mussten auf Galina und Anton verzichten und f├╝llten mit Heinz und Klaus auf. Peter - trotz noch nicht abgeschlossener Genesung diesmal wieder im Einsatz - erzielte ein Remis. Vladimir brachte uns in F├╝hrung. Hagen mit einem weiteren Remis und Klaus mit einem weiteren Sieg sorgten f├╝r den 3:1-Zwischenstand. Andreas - mit einer "Qualle" weniger, aber mehr als Kompensation daf├╝r - brachte mit seinem Partiegewinn den ersten Mannschaftspunkt unter Dach und Fach. Alexander und Heinz sorgten mit ihren Siegen f├╝r klare Verh├Ąltnisse. Last but not least nutzte Ram├│n einen Fehler seines Gegners zum Partiegewinn aus. Mit 7:1 gelang uns ein in dieser H├Âhe nicht unbedingt erwarteter Sieg.

WSC3 empfing die Zweite aus Jever. Die G├Ąste kamen nur zu Dritt. Wir dagegen waren komplett, haben jedoch drei Spielern unseres Nachwuchses diesmal Einsatzzeit gegeben. Constantin an Brett 2 bekam den kampflosen Punkt. Keno an Brett 4 verlor jedoch leider. Andreas - heute unser einziger Erwachsener - erlang an Brett 1 ein Remis. Marten hatte eine interessante Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Leider ├╝bersah er einen Gewinnweg und verlor. D.h. mit einer 1,5:2,5-Niederlage beendeten wir den Wettkampf.

WSC1 muss noch einmal ran (in Neubruchhausen). F├╝r unsere Dritte ist die Saison dagegen vorbei. In Runde 10 haben wir spielfrei. Aber von Jever2 k├Ânnen wir nicht mehr ├╝berholt werden, so dass wir - zumindest theoretisch - die Startberechtigung f├╝r die Bezirksklasse Nordwest 2018/19 sicher haben.