Mannschaftskämpfe Runde 1 (WSC1+2) bzw. Runde 2 (WSC3)

Am letzten Sonntag vor der Zeitumstellung griffen neben WSC3 nun auch unsere erste und zweite Mannschaft ins Geschehen ein. WSC1 startete mit einem Heimspiel in die Saison und empfing den SK Jever. Wir mussten zwar auf Andreas Heirich sowie unseren Neuzugang Anton Bulygin verzichten, traten aber davon abgesehen in Bestbesetzung an und waren demzofolge auch Favorit. Der 6:2-Sieg war somit nicht überraschend. Ramón, Peter, Hagen, Volker und Heinz waren allesamt siegreich. Jeweils ein Remis steuerten Alexander und Vladimir bei. Lediglich unsere frisch gebackene Vereinsblitzmeisterin Galina verlor ihre Partie.

Unsere Zweite musste beim SC Papenburg antreten. Wir mussten lediglich unsere Ausfälle Volker und Heinz, die bekanntlich in der Ersten zum Einsatz kamen, kompensieren. Thomas brachte uns zunächst in Führung. Mousa erreichte einen halben Brettpunkt. Karlheinz verlor jedoch. Und auch Klaus konnte nichts reißen, so dass wir jetzt zurück lagen. Diesen Rückstand glich Matthias wieder aus. Nun spielte nur noch Wolfgang am Spitzenbrett. Gegen seinen Gegner - bereits mehrfacher Jugend-Landesmeister seiner Altersklasse (zuletzt U12 im Jahr 2016) - reichte es immerhin zum Remis. Damit war das 3:3 und somit ein Mannschaftspunkt in trockenen Tüchern.

Unsere Dritte (Hans-Dieter, Stefan, Felix und Lukas) musste in Bad Zwischenahn bei Ammerland 5 antreten. Orts- und zeitgleich empfing Ammerland 6 die zweite Mannschaft des SK Jever. Problem: Es fand sich niemand, der einen Schlüssel für die Schule hatte, in der gespielt werden sollte. Zwar wurde noch kurzfristig ein Ausweichqaurtier organisiert. Dort standen jedoch lediglich 5 Bretter zur Verfügung. So kam man vor Ort überein, dass lediglich der Wettkampf zwischen Ammerland 6 und Jever 2 sportlich ausgetragen wird. Unsere Dritte reiste unverrichteter Dinge ab und hat somit diese Runde kampflos gewonnen.