Archiv WSC

Schwarzer Tag f├╝r WSC-Teams

Alle 3 Mannschaften verlieren

Au├čer ein paar Brettpunkten gab es f├╝r die WSC-Mannschaften diesmal nichts zu holen, aber selbst den gr├Â├čten Optimisten war klar, dass wir am heutigen Spieltag nur Au├čenseiterchancen besa├čen.

WSC 1 trat zuhause gegen den Hagener SV an, der an f├╝nf Brettern ca. 200 DWZ-Punkte st├Ąrkere Gegner aufstellen konnte. Auch an den verbliebenen Brettern sprach die Papierlage nicht gerade f├╝r uns, dementsprechend waren einige Partien schnell entschieden. Sehr beachtlich k├Ąmpfte Heinz Korsus, der sich lange Zeit tapfer gegen den amtierendenLandesmeister Nikolas Lubbe wehrte, sich schlie├člich aber doch seinem 550 Punkte st├Ąrkeren Gegner geschlagen geben musste. Die aus unserer Sicht positiven Ergebnisse erzielten Volker St├╝rcken mit einem Sieg und Galina Juilfs mit einem Remis. Herzlichen Gl├╝ckwunsch an diese beiden, schlie├člich z├Ąhlt im Kampf um den Klassenerhalt jeder Brettpunkt.

Dem Tabellenstand nach kam es heute in der Bezirksklasse Nordwest zum Spitzenspiel. Der Tabellenzweite WSC 2 empfing den Spitzenreiter Jever 1. Die Fronten waren ziemlich schnell gekl├Ąrt - zu unseren Ungunsten. Dallinga und Weiland konnten leider nichts rei├čen und verloren. Schulthei├č tat es ihnen gleich. Somit war bestenfalls noch ein 3-3 f├╝r uns drin. Nach dem Remis von Wiercioch war aber klar, dass beide Mannschaftspunkte in die Marienstadt gehen. Die beiden abschlie├čenden Remis von Schumacher und Broska waren nur noch Ergebniskosmetik - 1,5-4,5 hie├č es am Ende.