Archiv WSC

Mannschaftskämpfe Runde 1

 

Kurz vor dem kalendarischen Herbstanfang begann die Punktspielsaison 2015/16. Am 20.09. war der erste Spieltag angesetzt. Der WSC geht mit 3 Mannschaften in die neue Spielzeit. WSC1 spielt wie letzte Saison in der Bezirksliga. Nach gegl√ľcktem Wiederaufstieg spielt WSC2 eine Etage tiefer als die Erste, n√§mlich in der Bezirksklasse Nordwest. Und WSC3 ist weiterhin in der Kreisliga Jade-Weser am Start.

 

Fangen wir diesmal mit unserer Dritten an. Sie war in der 5 Mannschaften starken Staffel in Runde 1 spielfrei und steigt erst in Runde 2 mit einem Heimspiel ins Geschehen ein.

 

Auch in der Bezirksliga (9 Mannschaften) ist pro Runde ein Team spielfrei. Unser planm√§√üiges ‚Äěspielfrei‚Äú hat die Erste aber erst in Runde 8. Dass sie auch in ihrem Heimspiel in Runde 1 nicht antreten musste, lag an dem Gegner aus Lohne. Sie haben unter der Woche mitgeteilt, keine Mannschaft f√ľr den heutigen Sonntag zusammen zu bekommen, und die Begegnung aufgegeben. Mit einem kampflosen 8:0-Sieg sind wir damit unfreiwillig der erste Tabellenf√ľhrer der neuen Spielzeit.

 

Schlie√ülich zu unserer Zweiten. Sie war unsere einzige Mannschaft, die heute fr√ľh aufstehen musste. Es ging zum SC Papenburg. Letzte Saison spielten die Emsl√§nder noch gegen unsere Erste in der Bezirksliga, konnten die Klasse jedoch nicht halten und mussten in die Bezirksklasse Nordwest absteigen. Durch den pl√∂tzlichen Tod ihres Spitzenspielers G√ľnter Carli vor 2 Monaten haben sie dar√ľber hinaus einen sowohl menschlichen als auch sportlichen Verlust zu beklagen. Daher gab es in diesem Duell ‚ÄěAbsteiger ‚Äď Aufsteiger‚Äú keinen klaren Favoriten. Man begegnete sich auf Augenh√∂he, zumal wir in Bestbesetzung anreisten.

 

Es wurde tats√§chlich knapp. Am Spitzenbrett brachte Heinz ein Remis mit nach Hause. Axel hatte es an Brett 2 mit dem aktuellen U10-Landesmeister zu tun. Er konnte sich gegen ihn durchsetzen. Auch Volker an Brett 3 wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Mit dem erzielten vollen Punkt an Brett 4 war nicht unbedingt zu rechnen. Heino hatte es mit einem knapp 100 DWZ-Punkte st√§rkeren Gegner zu tun. Aber diese 3,5 Brettpunkte an den ersten 4 Brettern bedeuten die ersten zwei Mannschaftspunkte gegen den Abstieg. Die Niederlagen an den beiden letzten Brettern durch Thomas und Matthias lassen sich damit verschmerzen. In Runde 2 hat unsere Zweite dann erst einmal Pause, w√§hrend unsere Erste und Dritte dann ran m√ľssen.