Archiv WSC

Mannschaftskämpfe Runde 2

Am Wochenende des Lokführerstreiks waren unsere 3 Mannschaften im Einsatz. Die Erste empfing Heisfelde, die Zweite Oldenburg 4 und die Dritte musste bei Ammerland 4 antreten.

In der ersten Mannschaft hatten wir ein Luxusproblem. Ramón, der für die Aufstellung eigentlich gar nicht vorgesehen war, erschien zum Mannschaftskampf, da sein Vatern diesen Termin notiert und vorgemerkt hatte. Klaus verzichtete daher kurzfristig auf einen Einsatz. Wolfgang rutschte somit ein Brett höher. Hagen verlor an Brett 1 relativ schnell. Vladimir konnte leider auch nur ein Remis beisteuern. Peter konnte mit seinem Sieg aber für den zwischenzeitlichen 1,5:1,5-Ausgleich sorgen.

Alexander, der eigentlich auch mal schlechter stand, konnte die Partie noch drehen und gewinnen. Nach Wolfgangs Remis und dem Partiegewinn durch Ramón, der sich schwerer tat als erwartet, führten wir nun mit 4:2 und hatten schon einen Mannschaftspunkt sicher. Andreas konnte seine Partie nicht mehr halten und verlor. Galina sorgte mit dem ausgeglichenen Bauernendspiel letztendlich für den knappen 4,5:3,5-Sieg. Die Erste ist damit wieder im Soll.

Die Begegnung unserer Zweiten ist schnell erzählt. Sie machte ihrer Favoritenrolle in der Aufstellung Heinz, Axel, Volker und Thomas alle Ehre und schlug die Kids von Oldenburg 4 mit 4:0 Lediglich Axels Gegner kämpfte relativ lange, musste aber schließlich doch die Segel streichen. Ohne Brettpunktverlust sind wir damit voll auf Kurs "Wiederaufstieg".

Auch die Dritte fuhr ihre ersten beiden Mannschaftspunkte ein. Sie setzte sich bei den in Runde 1 noch spielfreien Ammerländern mit 2,5:1,5 durch. Heino und Matthias konnten einen kompletten Punkt einfahren, Klaus-Dieter steuerte einen halben bei. Lediglich Erwin ging leer aus. Die Dritte darf dann in der nächsten Runde als spielfreies Team einmal aussetzen.