WSC1 und WSC2 in Saison gestartet ...

... mit unterschiedlichem Erfolg

Für WSC 1 und WSC 2 hat die Saison begonnen. Beide Teams müssen sich nach dem jeweiligen Aufstieg in der nächst höheren Klasse nun erst einmal bewähren.

WSC 1 bekam es zu Hause in der Verbandsliga West gleich mit Aufstiegsfavorit Wildeshausen zu tun. Obwohl wir nahezu in Bestbesetzung (nur Heirich fehlte) antraten, gab es nichts zu holen für uns. Korsus, Willms, Juilfs, Zotin, Stürcken, Schlutheiß, Sölken - alle mussten sie die Segel streichen. Wir lagen also bereits mit 7-0 hinten. Lediglich Nedkov rettete die Ehre der Jadestädter. Er konnte sein Damenendspiel gewinnen und mit dem 1-7 wenigstens für Ergebniskosmetik sorgen. Allerdings war ein Ergebnis in dieser Höhe von uns auch durchaus erwartet worden.

Besser erging es WSC 2. Sie mussten in die emsländische SBOO-Enklave zum SC Papenburg reisen und dort gegen die zweite Mannschaft antreten. Da Papenburg letzte Saison die UB-Liga Ostfriesland gewonnen hat und somit ebenfalls aufgestiegen ist, kam es in Runde 1 also gleich zum Aufsteiger-Duell. Und dies konnten wir deutlich für uns entscheiden. Wiercioch und Folkers brachten uns schnell mit 2-0 in Führung. Broska und Werner konnten ebenfalls siegen. Reichenbach musste sich jedoch einer Jugendlichen geschlagen geben. Wer mitgezählt hat, weiß, dass es jetzt 4-1 für uns steht. Schumacher konnte sich letztendlich gegen den Vater des besagten Mädchens durchsetzen und auf 5-1 erhöhen. Mit diesem Sieg sind wir erster Tabellenführer der neuen Saison in dieser Staffel.

Schließlich zu WSC 3. Auch hier - in der neuen Staffel Kreisliga Jade-Weser - ging es heute los. Aufgrund der ungeraden Anzahl von Mannschaften war WSC 3 jedoch heute spielfrei und konnte das Geschehen der anderen Teams in aller Ruhe verfolgen. Unsere Dritte fängt in der nächsten Runde mit einem Heimspiel an.