Mannschaftskämfpe Runde 7

Für die Reserveteams ist die Saison mit dem heutigen Spieltag beendet. WSC2 ist abgestiegen, WSC3 hofft noch auf den Aufstieg. Aber der Reihe nach.

Die Erste empfing heute Bad Zwischenahn 2 und ging als Favorit in diese Partie. Zumal wir lediglich auf Andreas verzichten mussten und dies mit dem bereits festgespielten Wolfgang kompensieren konnten. Verloren ging nicht eine einzige Partie von uns. Galina, Axel und Hagen konnten jeweils ein Remis beisteuern. Zu einem vollen Zähler reichte es bei Alexander, Peter, Vladimir, Heinz und Wolfgang. Mit 6,5:1,5 schickten wir die Gäste aus dem Ammerland nach Hause. Aktuell befinden wir uns auf Platz 5 und damit im Niemandslland der Tabelle.

Die Zweite musste als Tabellenletzter der Bezirksklasse Nordwest beim dortigen Tabellenführer SC Papenburg antreten. Da wir - im Gegensatz zum vorigen Spieltag - diesmal mit einer ganz ordentlichen Aufstellung antraten, haben wir uns trotz unserer Außenseiterrolle noch etwas ausgerechnet. Aber auch Papenburg musste gewinnen, um aus eigener Kraft den Aufstieg klar zu machen. Es lief ungünstig für uns. Volker lehnte im Sinne der Mannschaft ein Remisangebot ab, übersah ein Opfer und verlor. Klaus übersah eine Drohung und verlor ebenfalls. Heino hatte ein verlorenes Endspiel. Somit lagen wir 0:3 zurück. Bei Ramóns Turmendspiel war nicht mehr als Remis drin. Nun war die Niederlage besiegelt. Die beiden Remis von Matthias und Klaus-Dieter, der zwischenzeitlich gar eine Figur mehr hatte, machten die 1,5:4,5-Niederlage perfekt. Den letzten Platz haben wir damit verteidigt.

WSC3 musste heute nicht ran, sondern bekam das kampflose 4:0 durch den Rückzug von Rastede2 zu Saisonbeginn. Da Jever nicht genügend Brettpunkte holte, um an WSC3 vorbeizuziehen, ist WSC3 am Saisonende nunmehr zweitbestes Team aus dem Unterbezirk Wilhelmshaven-Friesland und würde - falls Staffelsieger Varel3 auf sein Aufstiegsrecht verzichtet -  in die Bezirksklasse Nordwest aufsteigen und damit (wie schon letzte Saison) den Absteig unserer Zweiten abfedern.

WSC4 musste im letzten Saisonspiel bei Oldenburg4 ran. Ohne Kristina, die zuletzt gut in Form war, aber mit kompletter Mannschaft fuhren wir dort hin. Hans-Dieter und Elisa verloren an den beiden ersten Brettern gegen die Geschwister Mönster. Auch Rieke verlor leider. Lediglich unser Standby-Spieler Tobias konnte an Brett 4 gewinnen. Damit beendet WSC4 die Saison auf Platz 7.

Nun heißt es noch Daumen drücken für die letzten beiden Runden, um die Saison ordentlich zuende zu bringen.