Mannschaftsk├Ąmpfe Runde 5

Die heutige f├╝nfte Runde am 05.02.2017 stand unter keinem guten Stern f├╝r uns. Zun├Ąchst hatte unsere Zweite arge personelle Sorgen. Mit Heino, Thomas und Klaus-Dieter sind gleich drei Spieler krankheitsbedingt ausgefallen. Die beiden Letztgenannten waren zudem noch potenzielle Autofahrer, auf die wir f├╝r dieses Ausw├Ąrtsspiel in Emden angewiesen w├Ąren. Aufgrund deren Fehlen haben wir den Wettkampf am Samstag abgesagt, was uns eine Geldbu├če i.H.v. 100,00 ÔéČ kosten wird.

Von dieser Absage "profitiert" hat die Erste, die urspr├╝nglich nur zu siebt gewesen w├Ąre. Aber dadurch, dass unsere Zweite nicht antrat, konnte deren Brett 1 (Heinz) f├╝r uns spielen. Somit waren wir schon mal vollz├Ąhlig. Am Sonntagmorgen meldete sich noch ein weiterer Spieler bereit, mit dem bis dato nicht gerechnet worden war, so dass wir jetzt zu neunt waren und daher einen Spieler ├╝brig hatten. Mannschaftsf├╝hrer Klaus (bisher ohne Punktverlust in der Bezirksliga) verzichtete daher kurzerhand auf einen Einsatz, was im Nachhinein jedoch vielleicht ein Fehler war.

Die zuerst beendete Partie war Brett 6, wo Andreas ein Remis holte. Peter (Brett 5) brachte uns dann in F├╝hrung. Aber durch die Niederlagen von Vladimir und Ram├│n an den Brettern 3 und 4 lagen wir auf einmal zur├╝ck. Ram├│n musste dabei seiner extremen Zeitnot Tribut zollen. Heinz brachte uns dann den erhofften Punkt an Brett 8. Nahezu zeitgleich waren anschlie├čend Galina (Brett 2) und Wolfgang (Brett 7) fertig. Wobei Galina ein Remis erreichte, Wolfgang jedoch unerwartet verlor. Hier hatte sein Gegner arge Zeitnot, konnte diese allerdings erfolgreich bew├Ąltigen. Nun h├Ątte Alexander gewinnen m├╝ssen, um noch ein 4:4 zu erreichen. Aber mit einem Minusbauern war nicht mehr als ein Remis drin. Im Gegenteil - dieses Remis war extrem gl├╝cklich. Aber unsere 3,5:4,5-Niederlage war dadurch besiegelt.

Erfolgreich war wenigstens das Gastspiel unserer Dritten bei Ammerland 4 in Bad Zwischenahn. Konstantin spielte schnell wie immer, diesmal sogar erfolgreich. Er brachte uns mit 1-0 in Front. Mannschaftsf├╝hrer Hans-Dieter steuerte ein Remis bei. Stephan verlor zwar, aber durch Mousas Sieg reichte es zum Mannschaftssieg. Mit 2,5:1,5 nahmen wir dort beide Punkte mit.

In zwei Wochen geht es schon wieder weiter, zumindest f├╝r unsere ersten beiden Teams. WSC3 hat dann n├Ąmlich zum zweiten Mal in dieser Saison spielfrei.