PMM 2016

Und jährlich grüßt das Murmeltier! Zum dritten Mal in Folge nahmen wir an der Pokalmannschaftsmeisterschaft von Niedersachsen/Bremen teil. Zum dritten Mal in Folge hatten wir in einem Heimspiel eine Bremer Mannschaft zu Gast. Und zum dritten Mal in Folge sind wir in Runde 1 rausgeflogen.

Während wir in den letzten beiden Jahren jeweils gegen einen Verein antreten mussten, dessen erste Mannschaft oberhalb der Bezirksliga gespielt hat, ging es bei dem heutigen Gegner TuS Varrel diesmal gegen ein Team, dessen erste Mannschaft in der Bremer Stadtliga antritt. Dies ist dort die höchste Staffel unterhalb der Verbandsliga und somit vergleichbar mit unserer Bezirksliga. Damit ging es in diesem Jahr erstmals gegen einen Gegner "auf Augenhöhe". Während wir in den letzten beiden Jahren als klassentiefere Mannschaft automatisch Heimrecht hatten, fiel diesmal das Heimrecht uns per Los zu.

Unsere Gegner, die aus einem Ortsteil der Gemeinde Stuhr kommen, traten in starker Aufstellung an und waren auf dem Papier zumindest leicht favorisiert. Lediglich an Brett 3 waren wir laut DWZ stärker besetzt. Jedoch ausgerechnet diese Partie endete als erste und ging für uns verloren. Vladimirs Remis an Brett 2 war schon ein leichter Erfolg. Um jetzt noch weiter zu kommen, hätte Ramón an Brett 1 zwingend gewinnen müssen und Klaus am letzten Brett nicht verlieren dürfen. Somit bot Klaus seinem gegner Remis an - allerdings auch in offensichtlich ausgeglichener Stellung. Nach dessen Annahme fehlte nur noch Ramóns Sieg. Aber in deutlich schlechterer Stellung war hier nichts drin. Der letzte Brettpunkt ging an unsere Gäste.

Nachdem wir in den letzten beiden Jahren jeweils mit einer 1,5:2,5-Niederlage ausgeschieden sind, setzte es diesmal eine 1:3-Pleite. Aber wir werden deswegen nicht resignieren und es im nächsten Jahr erneut versuchen (alle Jahre wieder ...).

 

WSC TuS Varrel 1 : 3
Mildner Webner 0 : 1
Zotin Furian Remis
Korsus Fischer 0 : 1
Schumacher Gefken Remis